Schwesternverband verändert Führungsteam

Der Schwesternverband hat seine Führungsspitze neu aufgestellt. Der gemeinnützige Träger mit Sitz in Ottweiler im Saarland hat neben dem langjährigen Vorstandsvorsitzenden Thomas Dane (59) zum Jahreswechsel Nicole Grundhöfer-Kukfisz (50) und Nora Burkert (39) in den Vorstand berufen. Beide waren bereits zuvor in verschiedenen Funktionen im Schwesternverband tätig.

Thomas Dane ist seit 2010 Vorstandsvorsitzender des Schwesternverbandes und hatte eine umfassende Modernisierungs- und Neustrukturierungsstrategie eingeleitet. Dadurch wuchs der Verband auf heute über 4.100 Mitarbeiter*innen und ist seit mehreren Jahren in allen Sektoren der Alten- und Behindertenhilfe tätig. Sein Verantwortungsbereich im Vorstand umfasst die Dienste für Menschen mit Beeinträchtigungen, die ambulante Pflege, die hauswirtschaftlichen Dienstleistungen, den Personalbereich und das Facility-Management.

Nicole Grundhöfer-Kukfisz ist ausgebildete Krankenschwester und war zuvor als Regionalleitung in der Eifel für die dortigen Einrichtungen des Verbandes verantwortlich. Im Vorstand verantwortet sie nun insbesondere die stationären Pflegeeinrichtungen sowie Qualitätsmanagement und Ausbildung.

Die Betriebswirtin Nora Burkert war zuletzt Leiterin der Abteilung Unternehmensentwicklung. Im neuen Vorstand verantwortet sie neben diesem Bereich künftig auch das Finanz- und Rechnungswesen und die Kindertageseinrichtungen.

Kontrast
Schrift vergrößern
Schrift verringern